TCM Traditionelle Chinesische Medizin

Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) beinhaltet folgende Therapieformen:

Die (TCM) ist ein umfassendes Medizinsystem, welches in den letzten 2500 Jahren in China entstanden ist und sich grundsätzlich von der westlichen Medizin unterscheidet.

Die Anamnese (Befragung) wird mit Puls- und Zungendiagnose ergänzt und ergibt ein ganzheitliches Bild des Patienten und der vorliegenden Disharmonie.


Akupunktur

Chinesische Arzneimitteltherapie

Anmo/Tuina Massage

Ernährungslehre 

Qi Gong

Die Behandlung mit chinesischer Medizin empfiehlt sich zum Beispiel bei:

  • akuten oder chronischen Infekten,
    Grippe und Erkältungen

  • orthopädischen und neurologischen Beschwerden

  • Allergien, Hautkrankheiten und Stoffwechselstörungen

  • gynäkologischen Erkrankungen und Schwangerschaft

  • Kinderlosigkeit und Männerkrankheiten

  • Kinderkrankheiten (Tuina Massage, Shōnishin, nadellos)

  • funktionellen und psychosomatischen Erkrankungen

  • emotionellen Problemen und Erschöpfungszuständen

  • Raucher- und Suchtentwöhnung zur Unterstützung

  • Krebserkrankungen als Begleittherapie zur Chemo- und Strahlentherapie

Australian Acupuncture and Chinese Medicine Association AACMA: The Acupuncture Evidence Project. Jan 2017

Cochrane Database of Systematic Reviews, Stand: Dezember 2017

Übersicht TCM Fachverband Schweiz:

Anwendungsgebiete-der-Akupunktur.pdf
Anwendungsgebiete-der-chinesischen-Kräutermedizin.pdf